Arthrosebehandlung mit Eigenfett

Eigenfett kann mittlerweile zur erfolgreichen Behandlung von unterschiedlichen Krankheitsbildern herangezogen werden. Fettgewebe beinhaltet auch eine hohe Anzahl an Stammzellen. Bei allen Körperprozessen, bei denen es um Entzündungen und die Reparatur von Gewebeschäden geht, werden Stammzellen benötigt. Diese sind dafür zuständig, dass sich diverse Körperzellen regelmäßig regenerieren. Die entzündungshemmende Gesamtwirkung ist für den Regenerationprozess betroffener Körperzellen ebenso unerlässlich.

„Lipogems“ ist ein FDA-zugelassenes Verfahren, bei welchem entnommene Stamm- und Fettzellen isoliert und gewaschen werden. Nach der Aufbereitung werden sie ins behandelnde Körpergewebe (z.B. Knie, Hüfte oder Schulter) injiziert. Auch Narben können auf diese Art behandelt werden.

Dr. Jürgen Barthofer & Dr. Philipp Mayr

Dr. Jürgen Barthofer & Dr. Philipp Mayr

Keine Schmerzen

Schmerzarm & schwellungsarm

Keine OP

Ambulanter Eingriff bei örtlicher Betäubung

Schnelle Ergebnisse

Rasche Genesung und Rückkehr in den Alltag

FDA zugelassen

Mit dem FDA-zugelassenen Lipogems-Verfahren

Lipogems-Therapie mit Eigenfett – Welche Krankheiten können behandelt werden?

Das Lipogems-Verfahren wird beispielsweise zur Arthrosebehandlung eingesetzt. Weitere Behandlungsfelder sind vaginale Schleimhautatrophie, Wundheilungsstörungen und Sehnenentzündungen. Topergebnisse bei der Arthrose Behandlung werden vor allem bei einem Arthrosegrad von zwei oder drei erzielt. Mithilfe einer Arthrose Behandlung mit Eigenfett kann man auch fortgeschrittene Arthrosen behandeln. Das Hauptziel einer Arthrosebehandlung mit Eigenfett ist es, körperliche Schmerzen zu lindern, die Notwendigkeit einer Prothese hinauszuzögern und die Lebensqualität gezielt zu verbessern.

Auf einen Blick:

Dauer: ca. 1 Stunde
Anästhesie: örtliche Betäubung
Ergebnis: nach ca. 3-6 Monaten
Erholungsphase: Körperliche Schonung in den ersten Tagen postoperativ, Sport nach 3 Wochen
Kosten: ab € 3.500

Ich habe bei Dr. Mayr und Dr. Barthofer eine Lipogems-Therapie zur Arthrose-Behandlung mit Eigenfett durchführen lassen und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Von der Terminvereinbarung bis hin zur Nachkontrolle fühlte ich mich durch das gesamte Team zuvorkommend und sehr kompetent betreut. Der Eingriff wurde vorab gut erklärt und fand in angenehmer Atmosphäre statt, anfängliche Schwellungen gingen rasch zurück.

Ich bin wirklich froh, mich für diesen Eingriff entschieden zu haben. Ich danke Dr. Barthofer und Dr. Mayr sowie dem gesamten Team für die wunderbare Arbeit.

– Annemarie Wiesinger

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Fragen & Antworten

Warum eine Lipogems-Therapie bei Dr. Jürgen Barthofer und Dr. Philipp Mayr?

Der Hauptvorteil von Lipogems liegt in einem hochstandardisierten Gesamtverfahren, welches bereits bei zahlreichen Patienten erfolgreich zum Einsatz gebracht wurde. Es besteht zudem keine Gefahr von Abstoßungsreaktionen oder Unverträglichkeiten, da es sich um körpereigenes Material handelt. Die Fettentnahme wird von Dr. Mayr persönlich durchgeführt. Die Injektion erfolgt durch den renommierten Kniespezialisten Dr. Barthofer – barthofer.at . Der ambulante Eingriff erfolgt in einem speziellen Eingriffsraum unter Einhaltung aller erforderlicher Hygienemaßnahmen.

Warum keine Punktion des Knochenmarks?

Die Anzahl der Stammzellen im Fettgewebe ist höher und eine Entnahme unkomplizierter und weniger schmerzvoll, als bei einem Knochenmarkspunktat!

Wie erfolgt die Lipogems-Therapie?

Dem Patienten wird Fett (ca. 60 bis 120ml z.B. am Bauch) entnommen. Das gewonnene Fett wird zerkleinert, gereinigt und in Spritzen abgefüllt. Danach wird das aufbereitete Fett ins Behandlungsareal injiziert. Die Gesamtbehandlung inkl. Lokalanästhesie dauert ca. sechzig Minuten und erfolgt in der Ordination von Dr. Philipp Mayr. in Leonding.

Was muss ich nach der OP beachten?

In den ersten Tagen nach der OP sollten sich die Patienten schonen. Beim Auftreten orthopädischer Indikationen sollten zur Entlastung der Beine unbedingt Krücken verwendet werden. Mit Hilfe eines Druckverbandes wird jene Stelle versorgt, an der das Fett entnommen wurde.

Ab wann wirkt die Arthrose Behandlung?

Durch das injizierte Fett starten anti-entzündliche Effekte, Zellerneuerung und Regeneration unmittelbar. Die Heilungsprozesse im Körper brauchen jedoch eine gewisse Zeit. Nach einigen Wochen bis Monaten stellt sich eine spürbare Verbesserung der Beschwerden ein.

Was kostet eine Arthrose-Therapie mit Eigenfett und welche Kosten werden von der Krankenkasse übernommen?

Je nach Aufwand der Behandlung beginnen die Kosten bei Euro 3.500. In Österreich werden die Kosten von den Krankenkassen aktuell nicht übernommen. In anderen europäischen Ländern wurde die Arthrose-Therapie mit Eigenfett schon anerkannt bzw. werden die Kosten übernommen.

Was sind die Vorteile einer Lipogems-Therapie?

  • Schmerzarme und schwellungsarme Behandlung durch zwei Fachärzte
  • minimalinvasiver Eingriff, der ambulant durchgeführt werden kann
  • Regeneration von geschädigtem Körpergewebe
  • rasche Genesung und Rückkehr in den Alltag

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns per Kontaktformular.

Kontaktformular Patienten & Ärzte